Innovativ für den Kunden

Konstruktiv aus Leidenschaft

Die Bedürfnisse und Prioritäten unserer Kunden sind für uns das Maß aller Dinge.

Die Anforderungen in den Fertigungsstraßen der Anwender spornen uns täglich an. Dafür bringen wir unsere Expertise für das Laserstrahllöten, -schweißen, -härten, für die Nahtführung wie auch für die Prozessüberwachung ein. Neue Technologien treiben wir voran. Durch den engen Austausch mit den Kunden entstehen auf diese Weise maßgeschneiderte Produkte für den harten Serieneinsatz, selbst für komplexeste Aufgaben. Im Laufe eines Projekts werden wir vom Lieferanten zum Partner. Das erfordert Kreativität und Engagement. Doch wenn man das Beste will, darf man sich nicht mit Mittelmaß zufrieden geben.

1999

Gründung Ingenieurbüro Haschke

2000

Gründung der Scansonic GmbH

2000

Erstes Serienprodukt: Laserlötoptik ALO1 mit Nahtführung

2002

Start der Serienproduktion der Schweißoptik ALO2 mit Nahtführung

2002

Einrichtung Laserlabor mit Roboter und 2kW-Laser

2003

Mehr als 100 Bearbeitungsköpfe für den Golf 5 weltweit im Einsatz

2005

Markteinführung des modularen Baukastensystems scapacs®

2005

Start der Serienproduktion der Adaptiven Plattform zur Nahtführung (APN1) für Lichtbogenverfahren

2006

Erster Serieneinsatz der Löt- und Schweißoptik ALO3 im Automobilbau

2007

Umfirmierung der Scansonic GmbH in Scansonic IPT GmbH als Vertriebsgesellschaft und Neugründung der Scansonic MI GmbH als Entwicklungs- und Produktionsgesellschaft

2007

Erster Sales- und Servicepartner in China (Abicor Binzel)

2009

Erster Serieneinsatz der ALO3 im Aluminiumschweißen eröffnet neue Möglichkeiten im Leichtbau

2010

Markteinführung erster Sensor (TH6D) für optische Nahtführung

2010

Einführung einer neuen Produktgruppe (RLH) für geregeltes Laserhärten

2011

1.000ste Optik im Serieneinsatz in der Automobilindustrie

2012

Eröffnung Laserapplikationszentrum

2012

Einführung neuer Produktgruppe RLW-A mit optischer Nahtführung für Fernfeldschweißen

2013

Scansonic MI und Scansonic IPT werden Tochtergesellschaften der neu gegründeten Scansonic Holding SE (Dachmarke Scansonic Group)

2014

1.000ste ALO3 im Serieneinsatz

2015

Vorstellung FSO Bearbeitungsoptik zum Schweißen verkürzter Flansche

2015

Einführung SCeye Prozessbeobachtungssystem

2016

Erweiterung der Produktions- und Laborflächen durch Umzug an den neuen Standort am Schwarze-Pumpe-Weg 16 in Berlin-Marzahn

2017

Erster Serieneinsatz RLW-A in der Türproduktion eines großen Automobilherstellers
Einführung des Laserschneidkopfes EX-TRABEAM für Thermacut

2018

2.000ste ALO3 im Serieneinsatz
Vorstellung der neuen ALO-Generation: ALO4
Aus der Dachmarke Scansonic Group wird Berlin.Industrial.Group. (B.I.G.)

2019

Einführung der RLW-S für das Verschweißen von Hairpins in Elektromotoren
Erster Serieneinsatz der ALO4