FH6D | Optischer Nahtführ-Sensor

Die optische Nahterkennung mit dem FH6D ist für automatisierte Schweißprozesse mit Lichtbogen oder Laser konzipiert. Der Sensor unterstützt aber ebenso Kleberaufträge oder die Führung anderer Prozesse. Die Nahterkennung erfasst die Lage des Bauteils und übergibt die Messwerte an die Führungsmaschine.
Der FH6D ist eine kostengünstige Alternative zum Online-Sensor TH6D für Bauteile mit Toleranzen, die es erlauben, die gesamte gespeicherte Bahnprogrammierung zu verschieben, bzw. mit einem Offset zu belegen.

Funktionsweise

Der Triangulationssensor tastet die Nahtform am Fügestoß berührungslos ab und gibt die aktuelle Nahtposition, Informationen über Spaltmaß und Kantenversatz am Fügestoß sowie die Orientierung des Werkzeugs relativ zur Bauteiloberfläche an die Maschinensteuerung weiter, zum Beispiel um die gesamte Lage des Bauteils zu korrigieren. Eine leistungsfähige Signalauswertung sorgt für die zuverlässige Erkennung, insbesondere auf reflektierenden Oberflächen.

Anwendungsbereiche

  • Edelstahl und Aluminiumlegierungen
  • Industrielles Umfeld wie z.B. in Schweißzellen
  • Automatisierte Produktionsverfahren wie Schweißen, Kleben, etc.

Produktvorteile

  • Hohe Prozesssicherheit durch Einsatz modernster Kameratechnik
  • Einsetzbar auch an reflektierenden Materialien, wie z. B. Edelstahl und Aluminium
  • Hohe Stabilität der Messdatenerfassung durch 3 Messlinien
  • Einfache Bedienung

Produkteigenschaften

  • Nahterkennung von allen gängigen Stoßformen (z.B. Kehl-oder T-Stoß) zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen
  • Einsetzbar an allen gängigen, auch reflektierenden, Materialien Unempfindlich gegenüber dem Einfluss elektrischer Störungen(EMV)
  • Durch Einsatz optischer Filter unempfindlich gegen Störlicht
  • Spritzschutz mit integrierter Schutzglasspülung
  • Gehäuse ist spritzwassergeschützt
  • Schutzglasschnellwechsler
  • Integrierte Luftkühlung des Sensors

Weitere Produkteigenschaften

Features

  • Integrierte Luftspülung des Schutzglases
  • Integrierte Luftkühlung des Sensors
  • Betriebstemperatur +10°C bis +45°C
  • Gehäuse spritzwassergeschützt (IP64)
  • Schutzglasschnellwechsler

Variante FH6D-150-CFAE

Messlinien3
Messbereich (B x H) 16 mm x 24 mm
Auflösung im TCP 0.03 mm x 0.07 mm
Arbeitsabstand von Sensorunterkante (z = 0 mm)150 mm
Arbeitsabstand von Sensorkante Rückseite (x = 0)10 mm
Arbeitsbereich in Y um TCP ( Z = 0 mm)± 7 mm
Arbeitsbereich in Z um TCP ( Y = 0 mm) ± 12 mm
Arbeitsbereich in Y (Z = -12 )± 6,5 mm
Arbeitsbereich in Y (Z = 12 )± 7,5 mm
Betriebstemperatur +10°C to +45°C
Laserleistung50mW
Laserschutzklasse 3R
IP-Schutzart (bei gesteckten Steckern)IP64
Abmessungen (HxBxT) in mm70 x 40 x 100 mm
Gewicht 0.53 kg

Variante FH6D-150-KFAE

Messlinien3
Messbereich (B x H) 55 mm x 80 mm
Auflösung im TCP 0.08 mm x 0.12 mm
Arbeitsabstand von Sensorunterkante (z = 0 mm)150 mm
Arbeitsabstand von Sensorkante Rückseite (x = 0)10 mm
Arbeitsbereich in Y um TCP ( Z = 0 mm)± 27,5 mm
Arbeitsbereich in Z um TCP ( Y = 0 mm) ± 45 mm
Arbeitsbereich in Y (Z = -12 )± 20 mm
Arbeitsbereich in Y (Z = 12 )± 35 mm
Betriebstemperatur +10°C to +45°C
Laserleistung50mW
Laserschutzklasse 3R
IP-Schutzart (bei gesteckten Steckern)IP64
Abmessungen (HxBxT) in mm70 x 40 x 100 mm
Gewicht 0.53 kg

Schnittstellen:

  • FANUC
  • KUKA
  • Universelle Maschinenschnittstelle XML/UDP
  • Universelle Maschinenschnittstelle digital / analog

Sprechen Sie uns an!

Technischer Vertrieb

Abicor Binzel

Tel. +49 - 0 - 64 08 / 59-0

Technischer Service

Abicor Binzel

Tel. +49 - 0 - 64 08 / 59-0