FSO

FSO | Bearbeitungsoptik zum Schweißen verkürzter Flansche

Bearbeitungsoptik zum Schweißen verkürzter Flansche

Stirnseitiges Schweißen besonders kurzer Flansche bei hoher
Bearbeitungsgeschwindigkeit und gleichzeitig hoher Festigkeit ist das
Anwendungsgebiet der FSO. Das hohe Potential zur Material- und
Gewichtsersparnis an Bauteilen mit Flanschen wird durch die hohe
Energieeffizienz des Verfahrens untermauert.

FUNKTIONSBESCHREIBUNG

Die FSO ist eine Bearbeitungsoptik mit integrierter optischer Nahtführung, integrierter Spanntechnik und integriertem Positionierscanner. Der Postitionierscanner sorgt in Kombination mit der Nahtführung für die präzise Positionierung der Laserstrahlung zwischen
den Stirnseiten je zweier Bleche. Auf diese Weise werden Positionier und Fertigungstoleranzen sowie Abweichungen von der idealen Roboterbahn beim Erzeugen der Stirnflachnaht kompensiert. Mit der FSO können zudem auch Mehrblechverbindungen in einem
Prozesschritt realisiert werden.

Idealer Einstrahlwinkel

Um variierende Blechüberstände auszugleichen und eine Abschattung der Laserleistung zu verhindern, kann aus zwei Einstrahlwinkeln gewählt werden. So werden optimierte Einstrahlwinkel ermöglicht, ohne die Roboterbahn anzupassen.

Optionale Oszillationsscanner

Dank optionaler Oszillationsscanner ist die FSO in der Lage, auch schwer zu schweißende Verbindungen durch überlagerte Bewegungsoszillationen des Laserspots in X und Y mit Frequenzen von bis zu 1000 Hz zu generieren.

Prozessbeobachtung

Serienmäßig ist die FSO mit einer Beobachtungskamera ausgerüstet, um den Einrichtbetrieb zu unterstützen und Prozessaufnahmen zu erzeugen.

EINSATZBEREICHE

  • Geeignet zum Fügen von Flanschen an nahezu allen Blechwerkstoffen
  • Beschichtete Bleche (AlSi, Zn, etc.) sind ohne Spalt schweißbar
  • Materialkombinationen schweißbar

EIGENSCHAFTEN / MERKMALE

  • Plug & Play-Bearbeitungssystem – durch das autonome System ist die Roboterkommunikation sehr einfach und es ist kein aufwendiges Sensor-Roboter-Interface notwendig
  • Hochdynamische Stellreaktion der Scanner
  • Parametrierung über gesonderte Parametriersoftware (GUI)

VORTEILE

  • Hohe Wirtschaftlichkeit
  • Flanschreduktion möglich
  • Sehr geringer Bauteilverzug
  • Hohe Schweißgeschwindigkeiten
  • Mehrblechverbindungen
  • Integrierte Spanntechnik

Weitere Produktinformationen

Features

  • Faserkopplungen für Fasersteckertypen: Trumpf-B, Trumpf-D
  • Feldbustypen: Profibus, Interbus, DeviceNet, Profinet, Digital I/O (Modbus)

Technische Daten

Wellenlängenbereich1030 – 1070 nm
Laserleistungfür CW-Laser bis 8 kW
Strahlparameterprodukt (BPP)für Strahlqualitäten von 8 mm mrad bei einem Faserkerndurchmesser von 200 μm (andere auf Anfrage)
Brennweite500 mm
Laserschutzklasse4
IP-Schutzart64 (bei gesteckter Faser)
Gewicht60 kg (Vollausstattung)
Abmessungen (L x B x H) in mm699 x 691 x762
Arbeitsbereich Y± 5 mm (geregelt)
Arbeitsbereich Z± 5 mm
Modulationsbereich (X/Y)± 5 mm / ± 0,5 mm (gesteuert)
Modulationsfrequenzbis 1000 Hz
Spanntechnik/ -kraftschwimmend gelagert / bis 700 N steuerbar
Nahtführungoptisch, kopfintegriert mit 3 Triangulationslinien