Scansonic

a passion for perfection

Zentrale Parameterhaltung für ALO3-/APN1-Steuerung

Der Roboter wird zum Steuerungsmaster.

In der heutigen Automatisierungswelt sind Bestrebungen im Gange, die Parametrierbarkeit der Prozessgeräte zu vereinheitlichen. Durch die zunehmende Komplexität, bei gleichzeitig reduziertem Personaleinsatz, kann dem Anwender nicht mehr zugemutet werden, sich mit den verschiedensten Prozessgeräten und deren Visualisierungstools zu beschäftigen. Ausgehend von der Profibus-Nutzerorganisation (PNO) wurde dazu das Tool-Calling-Interface als neuer Standardvorschlag erarbeitet, mit dem Ziel, die herstellerspezifischen Konfigurationstools in die jeweiligen Engineeringsysteme zu integrieren.

Einen Schritt weiter geht hierbei die Steuerung der ALO3 und APN1, welche die Parameterdatenhaltung an den Roboter abgibt. Der Roboter führt die Bearbeitungsgeräte über das Bauteil und ist zugleich der Steuerungsmaster. Zusätzlich ist die Bedienung und Programmierung des Roboters für die Kunden Tagesgeschäft. Da ist es naheliegend, dem Roboter die Verwaltung und Übermittelung der Prozessdaten an die Prozessgeräte anzuvertrauen. Das Senden der komplexen Daten erfolgt hierbei über ein feldbusunabhängiges Protokoll, das so genannte Scansonic-Multiplex-Protokoll oder MUX-Protokoll.

Weitere Informationen

Download Konzeptblatt zum MUX-Protokoll

Produktinformation ALO3

Produktinformation ALO1